Über uns

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Roy Pfennings, Jahrgang 1973,Over ons 1

und vom 28. Februar 2010 bin ich stolzer Besitzer des RUR-Dreieck-Museums in Montfort. 

Zusammen mit meiner Frau und Kinder, Bruder und freiwillige stellen wir sicher, dass Sie in einer gemütlichen Atmosphäre empfangen und Sie unser Museum genießen.

Wie kam es dazu? Schon seitdem ich interessiere mich für den zweiten Weltkrieg. Ab 1990 begann ich Ärmel Embleme zu sammeln und das war nur mehr. Am Anfang hatte ich auf einem kleinen Raum im Haus ein Schaufenster und eine Puppe, der Rest wurde in Kisten und Truhen verstaut. Es war Sünde, dass alles in Kisten und Kästen saß und niemand konnte es sehen. Als wir nach Montfort zogen kam die Idee eines Museums auf dem Heuboden der Scheune. Von 1. März 2010 ist das Museum jeden ersten Sonntag im Monat oder nach Vereinbarung geöffnet.

Das Rur-Dreieck Museum: am 28. Februar 2010 wurde das Rur-Dreieck-Museum von Bürgermeister Haase von der Gemeinde Roerdalen eröffnet. Es war dann vor 65 Jahren, dass das ganze Rur-Dreieck durch die Alliierten Befreid werde. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Sammlung mehr und mehr und trifft das Museum immer mehr überfüllt. Auch die Anzahl der Besucher pro Jahr wurde mehr und bekamen Wir hilfe von Jos und Kyro, die uns ehrenamtlich unterstützen.  Jos wurde von seinem ersten Besuch bei uns bereits begeistert und Kyro hat bei uns soziales Praktikum für das Connect-College gemacht. Ende 2014 wurde auch endlich den GMC CCKW 352 von 1941 bereit und der Auflistung hinzugefügt. Zusammen mit meinem Bruder Danny, der einen Dodge WC-52 von 1943 besitzt, wiederherzustellen wir Fahrzeuge und Kriegsmaterial aus jener Zeit, und gehen wir auf der Suche nach teilen bei Märkte und Messen. Sehen Sie auf die Seite Projekte.

Sammlung: die Kollektion besteht aus Dokumenten, Utensilien, Uniformen usw. aus der Zeit 1939 – 1945. Es kommt auf alltägliche Objekte, die man regelmäßig in diesem Zeitraum auftreten kann. Alles ist mit Sorgfalt behandelt so, dass dies für heutige und zukünftige Generationen erhalten bleibt. .

Ziel: Mit die Kollektion geht das Rur-Dreieck-Museum eine Reihe von Zielen. Es ist schön, Militaria sammeln zu können, aber es gibt mehr als eine Scheune voller Sachen Halten. Ziel ist es, zukünftige Generationen bewusst der Nachkriegszeit in die Menschen opfer gebracht haben, so dass wir wieder in Freiheit leben können. Eine tolle Zeit in der wir leben und dass Freiheit und Toleranz erhalten bleiben.



Over ons 4Over ons 3.1Over ons 2


Mijn broer Danny                                                                                                      Vrijwilliger Kyro                                                                                                     Vrijwilliger Jos




het Roerdriehoek museum
Dijkstraat 5
6065 AT, Montfort (L)
Holland
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt informationen

  • Die Roerdriehoek museum
  • Dijkstraat 5 6065 AT, Montfort
  • Niederlande
  • +316-15691733
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Wir sind offen für jeden ersten Sonntag im Monat
    10.00 bis 17.00 Uhr !